powered by

Oskar - Die Ostschweizer Gästekarte ist da

Oskar - Die Ostschweizer Gästekarte ist da

Gehören Sie zu den Ersten, die von Oskar, der neuen Ostschweizer Gästekarte, profitieren. Mit Oskar im Sack ist in der ganzen Ostschweiz vieles inbegriffen. Vom gesamten öffentlichen Verkehr über Bergbahnen bis zu Museen.

Ob turbulente Ferien mit der ganzen Familie oder ein entspannendes Weekend mit dem Schatz, ob Säntisgipfelsturm, Bodensee-/Rhein-Erlebnisfahrten oder Museumsvisite – mit Oskar, der Ostschweizer Gästekarte, haben Sie die richtige Karte und bei vielen Partnern freien Zugang.

Oskar kostet zehn Franken pro Tag. Die Ostschweizer Gästekarte gibt es für drei, vier oder fünf Tage, für Erwachsene ab 16 Jahren (CHF 10.–/Tag) und für Kinder ab 6 Jahren (CHF 5.–/Tag). Oskar gibt es ab zwei Übernachtungen bei unseren Partner-Herbergen. Dann ist Ihr Oskar drei Tage gültig und Sie profitieren bereits am Anreisetag. Zum Beispiel von der kostenlosen Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die öffentlichen Verkehrsmittel können Sie während der Geltungszeit Ihrer Gästekarte in allen sechs Kantonen à discretion nutzen. Bei sämtlichen anderen Oskar-Angeboten wie Bergbahntickets, Schifffahrtsbillete, Museumseintritte etc. profitieren Sie mit Oskar einmal.

Oskar ist in folgenden Kantonen zuhause: St. Gallen, Thurgau, Appenzell Innerrhoden und Ausserrhoden, Glarus und Schaffhausen. In diesen Kantonen finden Sie nicht nur viele Oskar-Unterkünfte, sondern auch noch mehr spannende touristische Angebote.

Die Ostschweizer Gästekarte ist ab zwei Übernachtungen in den folgenden Thurgauer Hotels erhältlich:
- Hotel Restaurant Seemöwe
- Wellnesshotel Golf Panorama
- JUCKERs Boutique Hotel | Restaurant Linde
- Gottlieber Hotel die Krone
- Hotel Sokrates

News von in

26. Januar 2018

Archivierte Nachrichten

Lade die neue RegioApp
kostenlos herunter

  • Alle Einstellungen gesichert
  • Favoriten und Folgen gesichert
  • Auf anderem Gerät fortfahren
  • Demnächst Loyalty Punkte sammeln
  • Demnächst an Regio Tours teilnehmen